Der Ginkgo-Baum war nach dem Atombombenabwurf in Hiroshima ein verkohlter Stumpf, der aufbrach und wieder zum Leben erwachte. Dieser Baum gibt der neuen antagon Produktion ihren Namen. Im futuristischen Bühnenbild kämpft eine Gruppe menschlicher Wesen ums Überleben und findet die lebensbejahende Kraft, den Keim der Hoffnung und die Quelle zum Wachsen und Blühen.